FilderStadtMuseum, Bonlanden

Kontakt

Integration, Migration und Soziales
Martinstraße 5
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-4 27
Fax (07 11) 70 03-74 27

Öffnungszeiten

Frau Scheubert

Amtsleitung

Telefon (07 11) 70 03-2 42
Fax (07 11) 70 03-72 42
Frau Gaugele

Assistenz der Amtsleitung

Telefon (07 11) 70 03-4 27
Fax (07 11) 70 03-74 27

Geflüchtete

In den Jahren 2014 bis 2017 wurden über 520 Menschen mit Fluchterfahrung in die Anschlussunterbringung (AU) nach Filderstadt zugewiesen. Im Jahr 2017 konnten 330 Geflüchtete in Filderstadt aufgenommen werden. 43 von ihnen konnten selbständig privaten Wohnraum finden. Anfang 2018 wohnten 345 Menschen mit Fluchterfahrung in einer städtischen Anschlussunterkunft.

Über 230 Geflüchtete lebten Anfang 2018 in einer der vier Vorläufigen Unterkünfte (VU), die der Landkreis in Filderstadt derzeit noch unterhält und betreut.

Die Aufnahme der in den vergangenen Jahren nach Filderstadt in die Anschlussunterbringung gekommenen Geflüchteten konnte durch den Bau verschiedener Unterkünfte, die Umwandlung und auch Übernahme bestehender Objekte in/als Gemeinschaftsunterkünfte oder auch durch das Anmieten von privatem Wohnraum ermöglicht werden.

Im November 2017 hat der Landkreis Esslingen die Zuweisungsquoten für die einzelnen Kommunen neu berechnet. Nach den vorliegenden Prognosen werden der Stadt Filderstadt in den Jahren 2018, 2019 und 2020 insgesamt 399 Menschen mit Fluchterfahrung in die Anschlussunterbringung zugewiesen werden.